Schlagwort-Archiv: Teebeutel Haushalt

Schwarzer Tee – Benutzte Teebeutel vielfältig einsetzen

Klar wollen wir Tee in erster Linie trinken und genießen. Den Beutel sollten wir allerdings danach nicht achtlos in den Mülleimer werfen – denn er erweist sich als wirksamer Helfer für Körper und Haushalt!

Teebeutel gegen Augenringe

Eine lange Partynacht oder einem langer Arbeitstag am Computer lässt sich oft an den Augen ablesen – durch dunkle Schatten unter den Augen. Die Haut direkt unterhalb der Augen ist extrem dünn und empfindlich. Die feinen Blutgefäße schimmern bei Erschöpfung deutlich hervor, es recht, wenn bei schlechter Durchblutung weniger Sauerstoff durch sie hindurchfließt. Zum Glück gibt es dagegen ein Hausmittel, das wohl fast jeder im Haus hat: Schwarzer Tee. Lass zwei Beutel (unparfümierten Tees) nach dem Trinken abkühlen und lege diese für ein paar Minuten in den Kühlschrank. Allerdings nicht im ganz heißen Zustand, sie müssen vorher etwas abgekühlt sein. Die gekühlten Beutel kannst Du dann für einige Minuten auf die geschlossen Augen legen. Die Inhaltsstoffe des schwarzen Tees sorgen nun dafür, dass Blutgefäße besser durchblutet werden. Sind die Beutel kühl, bewirkt dies, dass Schwellungen in der Augenregion zurückgehen. Benutze Teebeutel danach entsorgen.

Teebeutel gegen Hautprobleme

Auch gegen Hautunreinheiten, Juckreiz oder Mückenstiche kann schwarzer Tee äußerlich angewendet helfen. Durch die Gerbstoffe wirkt der schwarze Tee entzündungshemmend, es können weniger Bakterien in kleine Wunden eindringen. Hautunreinheiten klingen schneller ab. Gleichzeitig wirkt der schwarze Tee auf der Haut beruhigend und kann Juckreiz lindern. Probiere es einfach aus, jeder reagiert unterschiedlich stark darauf. Um schwarzen Tee äußerlich anzuwenden, tauche ein Leinentuch in eine Schüssel mit abgekühltem Tee. Wringe das Tuch leicht aus und lege es feucht auf die zu behandelnde Stelle. Lasse es zirka zehn Minuten auf der Haut. Wiederhole die Prozedur bei Bedarf.

Teebeutel im Haushalt

Auch im Haushalt erweisen sich Teebeutel als Helfer im Alltag. So haben sie geruchsmäßig eine neutralisierende Wirkung. Du kannst Teebeutel nach dem Teegenuss einfach in den Kühlschrank legen und damit üble Gerüche vertreiben. Im Lagerraum zwischen Lebensmitteln halten Teebeutel Ungeziefer fern. Dazu müssen sie erst trocknen, wenn Du sie feucht lagerst, können sie schimmeln. Gebe einfach mal einen Teebeutel mit ins Spülwasser. Getrockneter Schmutz lässt sich damit leichter lösen. Du kannst mit schwarzem Tee außerdem den Parkettboden wieder zum Glänzen bringen. Gebe dazu einfach eine große Tasse Schwarztee mit ins Waschwasser.
Fazit: Gebrauchte Teebeutel sind viel zu schade zum Wegwerfen. Als umwelt- und hautschonendene Helferlein können sie uns gute Dienste erweisen.

Foto: Fotalia/ ozaiachin