Schlagwort-Archiv: Teezubereitung

Losen Tee optimal zubereiten

Loser Tee steht geschmacklich wohl kaum dem eines Beuteltees nach. Dennoch gilt es bei der Zubereitung einige Kleinigkeiten zu beachten, damit das Geschmackserlebnis des losen Tees perfekt wird.

Kein Tee-Ei verwenden für den losen Tee

Auch wenn Tee-Eier den Eindruck erwecken, dass Teefreunde ihren Tee damit einfach und unkompliziert ziehen lassen können, raten viele Teekenner von deren Einsatz ab. Im Tee-Ei habe der lose Tee zu wenig Platz, um sich zu entfalten und um das Aroma optimal zu entwickeln. Alternativ können Teekenner ihren losen Tee in der Kanne ziehen lassen und vor dem Trinken durch ein Sieb gießen. Damit die in der Teekanne verbliebenen Blätter nicht immer weiter ziehen und den Tee bitter werden lassen, kann man den gesamten Tee nach der empfohlenen Ziehzeit durch ein Sieb in eine zweite Kanne gießen. Wem das zu aufwendig ist, der kann einen Teefilter aus Papier nehmen und diesen nach der empfohlenen Ziehzeit einfach aus der Kanne herausnehmen.

Kalkarmes Wasser verwenden

Einen Einfluss auf das Geschmackserlebnis nicht nur loser Tees hat die Wasserqualität. Am besten ist kalkarmes Wasser, da hartes Wasser den Geschmack verändern kann. Wer herausgefunden hat, dass sein Leitungswasser stark kalkhaltig ist, kann einen Wasserfilter verwenden, der den Kalk bindet. Alternativ bietet sich stilles Wasser aus dem Supermarkt an, wobei Wasser aus Glasflaschen umweltfreundlicher ist als Wasser aus der Plastikflasche. Hartes Wasser wirkt sich zwar auf das Geschmackserlebnis des Tees aus, allerdings nicht auf die Gesundheit, so das Verbrauchermagazin Chip.
Wer wissen möchte, wie es um den Härtegrad seines Leitungswassers bestellt ist, kann auf der Homepage von Calgon kostenlos Teststreifen beziehen:
Foto Tee-Ei: Fotalia/kolesnikovserg