Wann wurden Deckenlampen erfunden?

Ich weiß nicht, wahrscheinlich, als die Römer die Lampe erfanden. Genauso wie es schwierig ist zu wissen, was die Ursprünge des Telefons waren, ist es auch unmöglich, die Ursprünge von Deckenlampen zu kennen.

Es wäre schade, die Lampe als Symbol für ein Volk oder eine Kultur zu haben, da es schwer zu sagen ist, wer sie erfunden hat oder warum. Was wir wohl wissen, ist, dass sie von einer einzigen Person erfunden wurden, wahrscheinlich einer Frau namens Sascha, die vor mindestens 2000 Jahren lebte. Sie hatte viel Geld, und es scheint, dass es ihr egal war, was ihre Familie von ihr hielt. Nachdem sie eine Weile in Wien gelebt hatte, zog sie nach Hamburg, wo sie mit einem Mann namens Jungbluth (Jungbluth war der Name ihres Mannes) verheiratet war, der ein sehr reicher Mann war. Er war auch ein sehr kluger Mann, und er war ein großer Geschäftsmann in seinem eigenen Recht. Er hatte eine große Sammlung von hochwertigen, luxuriösen Lampen, und er benutzte sie, um sein Wohnzimmer zu schmücken, und um sein ganzes Haus zu schmücken. Seine Familie war sehr wohlhabend und wohlhabend, und sie waren gut in der Gesellschaft verbunden. Betrachten Sieansonsten einen bikini 75h Testbericht. Tatsächlich war Jungbluths Familie für ihren Reichtum berühmt und sie waren eine sehr wohlhabende Familie. Sie hatten eine unglaubliche Anzahl von Immobilien, aber irgendwann beschlossen sie, in Hamburg leben zu wollen, und dass sie das in Wien nicht tun wollten. Aber sie waren auch eine wohlhabende Familie, und sie wollten ein hochwertiges, hochwertiges High-End-Produkt auf den Markt bringen, und mittendrin versuchten sie, einen Standort in Hamburg zu finden, wo sie Geld verdienen konnten. Also entschied Jungbluth, dass er eine eigene Deckenlampenfabrik bauen wollte. Es gab keinen wirklichen Markt in der Stadt. Zu diesem Zeitpunkt gab es keine Konkurrenz. Und es gab keine Decken, die sie im Sinn hatten. Sie hatten noch nie eine Deckenlampe gesehen. Und es gab eine riesige Kluft zwischen ihren Ideen und der Realität. Sie suchten einen Ort, um ihre Träume wahr werden zu lassen. Dann fanden sie die Person, die dies tun konnte. Schauen wir uns also das Projekt an. Zunächst werde ich auf die Geschichte der Deckenlampen eingehen. Die erste Deckenleuchte wurde im 19. Jahrhundert von William Blaisdell aus den Vereinigten Staaten erfunden. Er verwendete das gleiche Design wie die Deckenleuchte in dem Buch "The Book of Illumination" im Jahr 1816. Es gab zwei Arten von Deckenlampen zu seiner Zeit, die mit Glas und die mit Metall. Der Metalltyp ist das, was heute verwendet wird. Die Glaslampe wird "Chameleon" genannt und wurde entworfen, um einer Blume zu ähneln. Es könnte in einer Wand oder auf einer Fensterbank platziert werden. Das "Chameleon" ist eine gute Wahl für ein Licht, um einen dekorativen Akzent zu setzen. Einige der besten Designs waren die Chamäleons im 19. Jahrhundert für Lampen für Kirchen und Kirchen, weil sie so hübsch und attraktiv waren. Betrachten Sieden oehlbach da converter Testbericht.